In 7 Schritten ein Kinderzimmer mit Schräge einrichten - worauf du achten solltest

Hat dein Kinderzimmer eine Schräge und du verzweifelst bei der Einrichtung? Ich gebe dir heute viele erprobte Tipps wie du den Herausforderungen am besten begegnest und den Raum gekonnt einrichtest.

Gerade eine Schräge im Kinderzimmer bietet nämlich auch ganz viel Potenzial für ein unheimlich gemütliches und schönes Zimmer – ich zeige dir wie das geht.

Möbel

Die Wahl der passenden Möbel ist besonders wichtig. Ihre Größe sollte sich bei einer Schräge möglichst an der Höhe des Kniestocks bzw. Drempels (also die Höhe der Wand bis die Schräge beginnt) orientieren. Dies schafft Ruhe und eine optische Einheit im Kinderzimmer.

Sideboards oder Regale eignen sich ideal unter der Dachschräge und schaffen eine Menge Stauraum, der im Kinderzimmer immer benötigt wird. Zudem befindet er sich unter der Schräge in perfekter Kinderhöhe. Manchmal können aber auch Einbaumöbel sinnvoll sein, um den Raum perfekt auszunutzen.

Dies hängt neben den räumlichen Gegebenheiten natürlich auch von den Kosten ab. Der Raum unter der Dachschräge sollte aber unbedingt genutzt werden, denn so bleibt die Raummitte zum Spielen.


Generell ist es besser, bei einem Kinderzimmer mit Schräge niedrige Möbel zu wählen, denn sie lassen den Raum größer wirken. Auch wenn es eine gerade Wand gibt an die ein hoher Kleiderschrank passen würde, sollte immer auch die Raumgröße in die Entscheidung einbezogen werden. Denn ein hoher Kleiderschrank kann zusammen mit den Schrägen schnell erdrückend wirken. Manchmal sind auch zwei Kommoden ein guter Ersatz für einen großen Kleiderschrank. Soll es ein doch Kleiderschrank werden, gibt es schöne Modelle – als flexible Schranksysteme oder Einbauschränke vom Schreiner - die in Stufen den Raum unter der Schrägen perfekt ausnutzen.


Das Kinderbett

Viele Kinder wünschen sich unbedingt ein Hochbett. In einem Kinderzimmer mit Dachschräge ist dies jedoch oft nicht die beste Wahl. Gerade wenn das Zimmer zugleich klein ist, wirkt das hohe Bett zusätzlich drückend.

Es gibt aber wunderbare Möglichkeiten, um die Schräge für ein tolles Schlaferlebnis zu nutzen.

Stelle ein normales Einzelbett darunter und platziere einen Vorhang oder Betthimmel an der Schräge. Dieser schirmt das Bett dann so ab, dass eine gemütliche Höhle entsteht. Natürlich kann man das Ganze auch baulich unterstützen und statt eines Vorhangs eine Platte mir ausgesägtem Eingang platzieren.

Mit einer Lichterkette über dem Bett hat man eine wunderbare und sehr gemütliche Höhle.

Bei diesen Aussichten vergisst dein Kind das gewünschte Hochbett sicher ganz schnell.


Mag dein Kind es nicht so abgeschirmt, kannst du für den perfekten Himmelbett-Effekt auch einfach einen Vorhang entlang der Schräge drappieren. Ein Lichternetz dahinter und dein Kind hat den schönsten Sternenhimmel. Eine schöne Anleitung findest du auf dem YouTube Kanal von Nine.

Genauso kann natürlich auch eine Kuschelecke unter der Schräge Platz finden.

Farbe

Bei der farblichen Gestaltung eines Kinderzimmers mit Dachschräge darf es bunt zugehen. Insbesondere die Giebelwand kannst du farbig streichen, gerne in einem kräftigen Ton. Auch eine großgemusterte Tapete ist erlaubt. Die Schrägen hingegen sollten hell bleiben – wobei sie nicht weiß sein müssen. Wenn sie heller als die Giebelwand sind und/oder mit kleinen Wandtatoos beklebt werden, wirken sie nicht mehr so erdrückend.

Helle Rollos (in Wandfarbe) sorgen dafür, dass die Dachfenster nachts nicht wie dunkle Löcher wirken.



Balken




In vielen Kinderzimmern mit Schräge gibt es Balken. Ein wunderbares Element, das du nutzen kannst, um den Raum optisch zu trennen. Du kannst Möbel zwischen die Balken stellen, um einen Bereich abzutrennen oder auch mit daran befestigten Stoffen oder Vorhängen arbeiten. Außerdem sind Balken die perfekte Verankerung für eine Schaukel, einen Baldachin oder einen Hängesessel.





Beleuchtung

Wie in jedem Raum empfiehlt es sich mehrere Lichtquellen einzuplanen. Eine zentrale Beleuchtungsquelle spendet die Grundbeleuchtung, weitere direkte und indirekte Lampen leuchten zum Beispiel den Spielbereich und Schreibtisch aus, eine Leselampe in der Kuschelecke ermöglicht das Vorlesen. Wichtig ist zudem im Speziellen die Ausleuchtung der Schräge damit sich keine dunklen Ecken bilden.

Dachgaube




Wunderschön sind Dachgauben oder große Dachfenster. Wenn du das Glück hast, eine solche im Kinderzimmer zu haben, ist dort der ideale Platz für einen Schreibtisch. Das Licht ist perfekt, um zu malen, basteln und Hausaufgaben zu machen.





Niedrige Räume

Ist euer Kinderzimmer sehr niedrig, gibt es einige Tricks, um den Raum optisch zu vergrößern. Streiche die Decke heller als die Wände und lasse die Wandfarbe schon etwas unterhalb der Decke enden, das streckt den Raum nach oben. Niedrige Möbel sind in einem Raum mit Schräge wie erwähnt generell vorzuziehen, in diesem Fall ist dies aber besonders empfehlenswert. Vermeide hohe Schränke, Regale und Sofas mit hohen Rückenlehnen.

Mehr Tipps zur Einrichtung eines kleinen Kinderzimmers findest du in meinem Beitrag „Die 15 besten Tipps wie du ein 10 qm Kinderzimmer gekonnt einrichtest



Und nun bin ich auf deine Meinung gespannt:

Liebst du euer Kinderzimmer mit Schräge oder verfluchst du es?


Ich freue mich auf deinen Kommentar! Kann ich dich bei der Einrichtung eures Kinderzimmers unterstützen? Dann melde dich gerne unverbindlich für ein kostenloses Beratungsgespräch bei mir.




Bloglovin.JPG